friendica.prankgo.de


Fliegen kreisen um die Deckenlampe und ich frage mich #warum

https://www.zeit.de/2014/36/fliegen-lampen-stimmts





#TheCure #video #live



#TheCure #live #Video

I am amazed that Paul McCartney (and apparently the other members of the Beatles, too) can't read sheet music.

Wow that guitar riff sounds like #thecure hot hot hot open.spotify.com/track/1eamsmwc… "rip it up" by orange juice @CraigatCoF

re:publica: Individualismus als Falle

Über 15 Jahre wurde uns eingeredet, dass Umweltverschmutzung ein Ergebnis indivuellem Fehlverhaltens ist, beschwert sich Sascha Lobo in seiner Rede auf der re:publica in diesem Jahr. Er weißt da auf einen wichtigen Punkt hin und der geht über die Frage des Umweltschutzes hinaus.




Vereine, Kirchen, Gewerkschaften, Parteien – viele gesellschaftliche Zusammenschlüsse verlieren seit Jahrzehnten Mitglieder. Das hat nicht nur etwas mit dem demografischen Wandel zu tun. Das hat nicht nur damit zu tun, dass es weniger junge Menschen gibt.

Das hat vor allem auch damit zu tun, dass sich viele Menschen keine Kompromisse mehr machen wollen. Ganz nach dem FDP-Motto „Es ist besser, nicht zu regieren, als falsch zu regieren”, sind sie lieber nicht in einer Organisation als in einer, mit der sie nicht 100 Prozent einer Meinung sind.

Das aber macht uns insgesamt schwach im Gegensatz zu denen, die sich leisten können, Leute dafür zu bezahlen, ihre Meinung zu vertreten. Unternehmen können sich PR und Reklame leisten. Jeder normale Mensch kann nur mit Familie und Freunden reden.
Activism work. So act.
– Greta Thunberg

Alle Mögliche haben wir zu einem individuellen Problem gemacht, mit dem jeder selbst fertig werden muss. Der Umweltschutz ist nur das deutlichste Beispiel. Wenn Greta Thunberg sinngemäß sagt: „Aktivismus funktioniert. Also: Arsch hoch!”, dann geht es ihr nicht darum, dass wir selbst darauf achten, dass wir kein Einwegplastik benutzen.

Es geht nicht darum, bei der Cocktail-Bestellung darum zu bitten, keinen Plastikstrohhalm zu verwenden. Es geht nicht darum, dass wir mit allerlei Transportbehältern in den Supermarkt gehen und versuchen den Plastikkram gleich dort zu lassen und nur die Produkte mitzunehmen. Es geht nicht um Insektenhotels und Vogelhäuschen. Es geht nicht um Shampoo und Haarseife. Oder darum, ob man mal häufiger das Auto stehen lassen sollte.

Es geht darum, dass Gesetze geändert werden und dass sich für uns alle das Leben ändert, ohne dass wir bei jeder Entscheidung überlegen müssen, ob das jetzt ok ist oder nicht. Wir sind doch als einzelne Menschen gar nicht in der Lage, uns über alles ständig zu informieren. Warum dürfen Unternehmen überhaupt Produkte herstellen, die zum Wegwerfen gedacht sind, wenn es gleichwertige Produkte gibt, die man wiederverwerten kann?

Die EU hat zumindest angefangen Einwegplastik zu verbieten. In anderen Ländern sind Plastiktüten schon lange verboten und man kommt auch dort zurecht. Ich war neulich im örtlichen Plattenladen und hab mir eine Platte gekauft. Da gabs die Tüte nur auf Nachfrage dazu. Ehrlich gesagt, hatte ich damit nicht gerechnet und brauchte eine Tüte. Wenn das einfach überall so wäre, würde ich mir das doch vorher überlegen und immer einen Beutel oder so dabei haben.

Es ist aber nicht nur der Umweltschutz. Auch wenn es um Arbeitnehmerrechte, um Rente um Gesundheitsversorgung und Alterspflege geht – in vielen Bereichen könnten Parteien, die sich für eine Stärkung dieser Systeme einsetzen, sich viel besser durchsetzen, wenn nicht so viele Leute meinen würden, sie kämen besser zurecht, wenn ihnen keiner reinredet. Wenn sie selbst ihre Gehälter und Arbeitsbedingungen aushandeln, wenn sie sich privat versichern und lieber 3,50€ mehr Netto haben als dass sich die Politik um ein System kümmert, bei dem alle etwas davon haben.

Ich hab das schon immer gedacht, dass wir gemeinsam bessere Lösungen für viele hinbekommen, als wenn sich jeder selbst drum kümmert. Ich habe mich schon immer darüber geärgert, dass es viele Menschen vielleicht auch so sehen aber auf keinen Fall so leben. Ich bin Sascha Lobo aber dankbar dafür, dass er mich noch einmal darauf gestoßen hat, dass dieser Zeitgeist nicht von alleine gekommen ist.

Dieser Zeitgeist ist das Ergebnis von Jahrzehnten neoliberaler Propaganda. Doch diese neoliberalen Rezepte scheitern immer stärker an den Herausforderungen der Zukunft. Es wird uns keine unsichbare Hand des Marktes retten. Wenn wir kein Plastik mehr in den Meeren wollen, muss es einfach jemand verbieten. Wir als Bürgerinnen und Bürger müssen das nicht nur beim Rotwein mit Freunden gut finden, sondern uns dafür zusammentun und Organisationen unterstützen, die das auch wollen – selbst wenn sie von 10 Dingen, die ich will nur 5 so vertreten, wie ich das für richtig halte. Vielleicht lieg ich selbst ja bei dem Rest falsch.

Der Beitrag Individualismus als Falle erschien zuerst auf kaffeeringe.de.


The Cure - Disintegration live

live in sydney



tracklist see my blog
Bestes Musik-Album live
#thecure #disintegration #disintegration30thanniversary #disintegration30yearsAnniversary #live #Video #music

Baustelle Bahnhof #Eichwalde bei #Berlin in #Brandenburg never ending story rbb beitrag

every time I want to scroll down the (comments) page on #youtube on desktop using SPACEBAR and it pauses the video I want to scream! they are breaking standard #browser #UI behavior #shortcut #ux
Yes. And using "k" to pause and continue is kind of weird.

Depeche Mode - Should Be Higher (Live) <3
https://www.youtube.com/watch?v=I_O37cE1j64


Moon: A Peek-Through Picture Book by Britta Teckentrup.


https://www.brainpickings.org/2019/05/13/britta-teckentrup-moon/

Resolving tricky situations with git reset and rebase 🧶 - DEV Community 👩‍💻👨‍💻 #softwaredevelopment #inclusive #community #engineering #git #rebase #versioncontrol



#programmer #carrier

Heute noch bis 20 Uhr und Morgen zwischen 10 und 18 Uhr könnt ihr euch bei uns am Stand der #FSFE auf dem #Netzfest im Park am #Gleisdreieck in #Berlin u.a. über #FreieSoftware Alternativen auf dem Smartphone informieren.

Bild/Foto

#FreeYourAndroid und andere Tipps wie man seine #Privatsphäre in der digitalen Welt besser schützen kann.



15 Git Commands You May Not Know - DEV Community 👩‍💻👨‍💻


#git
#git



We all face tough situations on a regular basis. But behind the circumstances and events that provoke an immediate negative reaction is something good—some exposed benefit that we can seize mentally and then act upon.We blame outside forces or other people and we write ourselves off as failures or our goals as impossible. But there is only one thing we really control: our attitude and approach


https://dailystoic.com/stoicism-isnt-pessimistic-its-boldly-optimistic/

#stoic

5 Yoga Poses Every Programmer Should Try - Simple Programmer


#health #yoga #Programmers

Bullshit-Web: Pi-hole filtert den Scheiß aus dem Netz

(Anmerkung: interessante sache, habe ich heute mal ausprobiert)
Bullshit-Web: Pi-hole filtert den Scheiß aus dem Netz
Mit Pi-hole kann man das heimische #Netzwerk von Trackern und #Reklame befreien. Wer noch einen Raspberry Pi herumliegen hat, sollte den dafür reaktivieren. Es lohnt sich.

Wer heutzutage eine kommerzielle Website aufruft, lädt nicht nur Text und Bilder. In der Regel rufen Spiegel Online & Co. Dutzende externer Dienste auf, um Reklame anzuzeigen, die Performance der Seite zu analysieren und die Daten an Datensammler weiterzugeben. So verdienen die ihr Geld.

The Bullshit Web


Nick Heer nennt das „The Bullshit Web“: All die Dinge, die moderne Webseiten enthalten, die für die Besucher aber wenig Nutzen haben:
„The vast majority of these resources are not directly related to the information on the page, and I’m including advertising. Many of the scripts that were loaded are purely for surveillance purposes: self-hosted analytics, of which there are several examples; various third-party analytics firms like Salesforce, Chartbeat, and Optimizely; and social network sharing widgets. They churn through CPU cycles and cause my six-year-old computer to cry out in pain and fury. I’m not asking much of it; I have opened a text-based document on the web.“

Man kann dagegen #AdBlocker einsetzen oder Plugins wie den Privacy Badger der EFF. Oder man setzt ein Stückchen weiter vorne im eigenen Netzwerk an und filtert direkt am Router.

Wie funktioniert Pi-hole?


Pi-hole ist eine Software für den Raspberry Pi, die DNS-Anfragen mit Block-Listen abgleicht und Anfragen von bekannten Trackern gar nicht erst weiterleitet.

Normalerweise fragen Browser einen #DNS-Server, unter welcher IP eine www-Adresse zu finden ist. So wie man im Telefonbuch nachgeschaut hat, welche Telefonnummer Frau Müller hat. Das macht der Browser nicht nur für zum Beispiel spiegel.de sondern auch für all die Reklame-Elemente und Tracker, die spiegel.de zusätzlich lädt.

Statt die Anfragen direkt an einen normalen DNS-Server zu stellen, leitet man die Anfrage an Pi-hole. Pi-hole schaut dann nach, ob die Adresse auf einer Liste bekannter Tracker und Reklame-Server auftaucht. Wenn nein, wird die Anfrage an einen richtigen DNS weitergeleitet. Wenn ja, stoppt Pi-hole die Anfrage.

Auf diese Weise hat Pi-hole heute ein gutes Viertel aller Internet-Zugriffe aus meinem Netzwerk gestoppt. Bei einem Viertel aller DNS-Anfragen ging es um Tracker oder Reklame!

Pi-hole installieren


Pi-hole zu installieren ist wirklich einfach: Du brauchst einen #RaspberryPi i samt Netzteil, SD-Karte und Netzwerkkabel. Die SD-Karte formatierst Du an Deinem richtigen Computer. Du lädst Dir NOOBS herunter, packst es aus und kopierst es auf die SD-Karte. Karte in den Raspi, Kabel dran, Monitor, Tastatur und Maus.

Nachdem der Raspi NOOBS gestartet hat, wirst Du gefragt, welches Betriebssystem Du installieren willst. Nimm Raspbian Lite – das reicht. Nach einer viertel Stunde ist Raspbian installiert und Du kannste den Raspi neu starten. Nachdem Raspbian gestartet ist, kannst Du Dich mit pi/raspberry einloggen.

Auf der Website von Pi-hole steht direkt, wie man die Software installiert. Einfach mit dem Befehl:
curl -sSL https://install.pi-hole.net | bash
Die Installation dauert einige Zeit. Ein paar mal wirst Du nach Einstellungen gefragt, aber die voreinstellten Settings sind ok.

Nach der Installation läuft auf dem Raspi ein Webserver mit den Einstellungen und des Statistiken. Wenn Du die IP des Raspis im Browser aufrufst, wirst Du dort hin geleitet.

Pi-hole als DNS-Server


Im Router musst Du zum einen einstellen, dass der Raspi immer die gleiche IP bekommt. Zum anderen stellst Du diese IP dann als primären DNS-Server ein.

Danach kannst Du Dir in der Statistik anschauen, wie Anfrage um Anfrage gefiltert wird. Dabei sind das natürlich nicht nur die Anfragen, die Du im Browser auslöst. Dein Smart-TV funkt nach Hause, die Apps auf Deinem Handy machen das, selbst der Treiber Deiner Grafikkarte macht das.

Bei mir werden zurzeit 26% aller DNS-Anfragen von Pi-hole abgefangen und bemerkt habe ich nichts – alle Seiten, die ich aufgerufen habe, funktionierten weiterhin ohne Probleme. Über ein Viertel aller Anfragen sind überflüssiger Scheiß! Scheiß, der Bandbreite verbraucht und Energie auf Servern und meinem Rechner! Macht das auch: Filter die Scheiße aus dem Netz!

Der Beitrag Pi-hole filtert den Scheiß aus dem Netz erschien zuerst auf kaffeeringe.de.


#Adblocker #privacy #DNS #RaspberryPi
0x0me Mastodon (AP)
@erik Au prima, da kann ich ja dann von Deinen Erfahrungen profitieren, den Pi-Hole wollte ich auch demnächst mal aufsetzen.
tornym diaspora
Also ernstmal vielen Dank für den Hinweis auf das Projekt. Ich kannte Pi-Hole schon, aber das hat mich motiviert es anzugehen. Hat mich schon einige Stunden gekostet das alles einzurichten, wie ich es haben will. Läuft perfekt, wenn ich den DNS manuell eintrage. Leider ignoriert die FritzBox die eingetragenen DNS-Einstellungen komplett. Egal ob Pi-Hole oder 8.8.8.8, die FritzBox interessiert es nicht und ich surfe dennoch über den ProviderDNS. So habe ich derzeit noch den Aufwand die Clients manuell zu konfigurieren. Dennoch ein super Projekt und eine tolle Sache.

Achja, Raspi 1 an meinem aktivem USB 3.0 Hub läuft problemlos.

Later posts Earlier posts